Schweiz » Allergien behandeln

Allergien behandeln

BEHANDLUNGSOPTIONEN BEI ALLERGIEN

Eine allergische Rhinitis sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, da es bei Fortschreiten der Allergie zu einem allergischen Asthma kommen kann. Daher ist es wichtig, rechtzeitig Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Je nach Schweregrad der Allergie stehen die folgenden Optionen zur Allergiebehandlung zur Verfügung.

SYMPTOMATISCHE BEHANDLUNG

Die symptomatische Allergiebehandlung gehört zu den ersten Maßnahmen, die der Arzt bei Allergien einleitet. Sie soll die Symptomstärke und die Entzündungsreaktion verringern. Trotz der belegten Wirksamkeit symptomatischer Behandlungen bei allergischen Symptomen bieten sie keinen langfristigen Schutz, da die Symptome  nach Absetzen der Medikamente zurückkehren. Daher ist eine symptomatische Allergiebehandlung in Fällen schwerer Atemwegsallergien unzureichend. Des Weiteren nimmt diese Art der Allergiebehandlung keinen Einfluss auf den natürlichen Verlauf der Erkrankung.

SPEZIFISCHE IMMUNTHERAPIE

Die Spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) ist die einzige kausale Allergiebehandlung. Sie bekämpft nicht nur die Symptome, sondern greift auch in den natürlichen Verlauf der Allergie ein. Durch eine „Umerziehung“ des Immunsystems wird der Körper an das symptomauslösende Allergen „gewöhnt“ und entwickelt somit eine Toleranz. Mittlerweile ist die Spezifische Immuntherapie sehr gut dokumentiert und erfüllt die Anforderungen der evidenzbasierten Medizin, denn sie ist wirksam und sicher.

ALLERGENVERMEIDUNG

Durch die Allergenvermeidung können auch die Symptome vermieden werden. Dies kann die ideale Lösung sein, jedoch muss zuvor das symptomverursachende Allergen genau identifiziert werden und die praktische Umsetzung ist oftmals sehr schwierig. Kompliziert, wenn nicht sogar unmöglich, wird die Meidung von Allergenen bei Pollenallergien.